Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den internationalen Starnberger Management-Tagen

  1. Geltungsbereich
    Für Verträge über die Teilnahme an den Starnberger Management-Tagen der Seidenschwarz & Comp. GmbH gelten die Konditionen im Anmeldeformular sowie die nachfolgenden allgemeinen Vertragsbedingungen. Ein Teilnahmevertrag für die Starnberger Management-Tage kommt erst dann zustande, nachdem die Seidenschwarz & Comp. GmbH die Teilnahme gegenüber dem/der Teilnehmer/in schriftlich bestätigt hat. Die Anmeldung zu den Starnberger Management-Tagen erfolgt in der Regel über E-Mail, Fax oder Internet. Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung durch die Seidenschwarz & Comp. GmbH.

  2. Leistung
    Der Teilnahmebetrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. Der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Seidenschwarz & Comp. GmbH behält sich vor, den Veranstaltungsablauf auch kurzfristig gegenüber den Angaben im Veranstaltungsprogramm oder im Internet zu ändern, einzelne Vorträge zu ersetzen oder entfallen zu lassen, wenn die Umstände dies notwendig machen. Solche Änderungen erzeugen kein Recht auf Rückerstattung oder Ersatz sonstiger Aufwendungen. Ein Anspruch darauf, dass ein Vortrag durch eine/n angekündigte/n Referentin/Referenten, abgehalten wird, besteht nicht. Die Seidenschwarz & Comp. GmbH behält sich vor, bei Ausfall oder Erkrankung der Geschäftsführung und/oder mehrerer Referentinnen/en, bei Störung des Veranstaltungsortes oder aus Gründen höherer Gewalt die Starnberger Management-Tage abzusagen oder zu verlegen. Im Falle einer Absage erstattet die Seidenschwarz & Comp. GmbH den bereits geleisteten Teilnahmebeitrag. Darüber hinaus bestehen keine weitergehenden Ansprüche, insbesondere keine Ansprüche auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeits- und Umsatzausfall.

  3. Ablehnung einer Anmeldung
    Die Seidenschwarz & Comp. GmbH behält sich das Recht vor, in begründeten Fällen eine Anmeldung zu den Starnberger Management-Tagen abzulehnen.

  4. Nutzungsrechte
    Vorträge und Veranstaltungsunterlagen sind durch das Urheberrechtsgesetz geschützt. Das Fotografieren, Filmen und Mitschneiden auf Speichermedien jeglicher Art ist bei den Starnberger Management-Tagen nicht gestattet. Veranstaltungsunterlagen, die jedem Teilnehmer im Rahmen der Starnberger Management-Tage ausgehändigt werden, dürfen ohne schriftliche Genehmigung der Seidenschwarz & Comp. GmbH sowie der Referentinnen/en in keiner Weise vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich oder in sonstiger Weise genutzt oder verändert werden. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Genehmigung übertragen.

  5. Fälligkeit und Zahlung
    Der Teilnahmebetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig. Bei Zahlungsverzug ist die Seidenschwarz & Comp. GmbH berechtigt, die jeweils gesetzlich geltenden Verzugszinsen einzufordern. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung, Zahlungen in bar, per Scheck oder Kreditkarte sind ausgeschlossen. Bei nachträglicher Änderung der Rechnungsadresse ist die Seidenschwarz & Comp. GmbH berechtigt, eine Servicegebühr in Höhe von 20,- € zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer zu erheben.

  6. Stornierung von Anmeldungen durch Teilnehmer
    Stornierungen bedürfen in jedem Falle der Schriftform. Bei Stornierung einer Anmeldung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden Verwaltungsgebühren in Höhe von 40 Prozent des Veranstaltungsbeitrages in Rechnung gestellt. 60 Prozent des Teilnahmebetrages werden erstattet. Bei einer späteren Stornierung wird der gesamte Teilnahmebetrag in Rechnung gestellt. Ein Anspruch auf Erstattung der Teilnahmegebühren im Krankheitsfall besteht nicht.
    Die Vertretung eines Teilnehmers durch eine andere Person ist möglich, bedarf aber einer schriftlichen Bestätigung durch die Seidenschwarz & Comp. GmbH.

  7. Haftung
    Hinsichtlich der Haftung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass die Seidenschwarz & Comp. GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter sowie ihre Erfüllungsgehilfen nur bei nachweislich grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten haften. Für Schäden auf dem Weg zu und von den Starnberger Management-Tagen haftet die Seidenschwarz & Comp. GmbH nicht. Die Seidenschwarz & Comp. GmbH übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und Qualität der Vorträge sowie des bereitgestellten Informationsmaterials im Rahmen der Starnberger Management-Tage. Für Schäden und Folgeschäden materieller und immaterieller Art, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung von möglichen fehlerhaften und/oder unvollständigen Inhalten der Vorträge und/oder Veranstaltungsunterlagen resultieren, übernimmt die Seidenschwarz & Comp. GmbH keine Haftung.

  8. Datenschutz
    Personenbezogene Daten werden von der Seidenschwarz & Comp. GmbH ausschließlich im Rahmen der Veranstaltungs- und Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert und verarbeitet. Mit der Anmeldung zu den Starnberger Management-Tagen erklärt sich die/der Teilnehmerin/Teilnehmer mit der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung ihrer/seiner personenbezogenen Daten einverstanden. Die im Rahmen der Starnberger Management-Tage  durch einen von der Seidenschwarz & Comp. GmbH beauftragten Fotografen erstellten Fotos finden ausschließlich zur Veröffentlichung des Rückblicks der jeweiligen Veranstaltung auf der Website des Unternehmens sowie im Rückblickpaper Verwendung.

  9. Gerichtsstand
    Es gilt das deutsche Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Der Gerichtsstand ist München.

  10. Widerrufsbelehrung
    Der/die Teilnehmer/in hat, sofern er/sie Verbraucher ist, das Recht, innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in schriftlicher Form (Fax, E-Mail, Brief) zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag der schriftlichen Bestätigung (Fax, E-Mail, Brief) der Anmeldung zu den Starnberger Management-Tagen.

  11. Schlussbestimmungen
    Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Starnberger Management-Tage ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsklauseln nicht berührt. An die Stelle von rechtsunwirksamen Klauseln treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.