15. internationale Starnberger Management-Tage

Umbrüche unternehmerisch führen

- Transformation und Tagesgeschäft erfolgreich meistern, ohne den Kunden zu vergessen -

Die 15. internationalen Starnberger Management-Tage mit exzellenten Referenten und intensiven Gesprächen in außergewöhnlicher Atmosphäre – bis auf den letzten Platz besetzt und ein Geheimtipp in der Unternehmerlandschaft.

Im Mittelpunkt standen die Fragen:

  • Wie kann man Umbrüche über mehrere Jahre hinweg erfolgreich führen?
  • Wie führt man einen Umbruch aus der Sicht eines Gesamtunternehmens?
  • Wie geht man mit der Legacy aus früheren Zeiten in einem Aufbruch nach vorne um?
  • Wie beschleunigt der Vertrieb eine Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle?
  • Wie führt man die alte und neue Welt der IT zusammen?


Die wichtigsten Aussagen der Veranstaltung auf einen Blick … als Unternehmen so viel Nutzen aus den Umbrüchen entwickeln, dass die Kunden den Mehrwert erkennen und für die neu entstehenden Lösungen bereit sind zu bezahlen.

Werner Seidenschwarz: „Der Trend hin zu einer Überempfindlichkeit gegenüber konträren Ideen und Überegoismus als weitverbreitete Haltung nehmen mehr und mehr Einfluss auf das Miteinanderumgehen – in Gesellschaft und Unternehmen.“ Zudem hob Werner Seidenschwarz in seinem Startvortrag hervor, dass Digitalisierung nur funktioniert, wenn sie zu einem vom Kunden wahrnehmbaren Nutzen im Endprodukt führt.

Reinhold Würth betonte, dass auch in den Phasen großer Umbrüche bei Würth immer das Prinzip gilt: „Wachstum ohne Gewinn ist tödlich.“

Reinhold Würth und Werner Seidenschwarz (im Gespräch mit Bernd Herrmann, Mitglied der Konzernführung der Würth-Gruppe) waren sich einig, dass nur die Wertschätzung für den Kunden und das gute Miteinanderumgehen im Unternehmen auch die Tür dafür öffnen, sich als Unternehmen verändern zu wollen und zu können.

Stefan Asenkerschbaumer verkörperte mit seinem Auftreten, dass für einen CFO „heute unternehmerische Kompetenz mit entsprechend tiefem Verständnis für das operative Geschäft unverzichtbar ist.“ Ein CFO, der rein auf Zahlenexpertise festgelegt ist, wird gerade in Phasen des Umbruchs keine Akzeptanz im Unternehmen haben.

Dirk Hoke erläuterte vor allem am Future Combat Air System, wie sich ein in Deutschland beheimatetes Unternehmen im Zusammenspiel mit der europäischen und deutschen Politik in der Raumfahrt- und Rüstungspolitik behaupten und entwickeln kann.

Peter Maffay schilderte seine Erfahrungen mit den Arbeiten in der Peter Maffay-Stiftung und wie sich daraus mit Musik und sozialem Engagement Visionen verwirklichen lassen. Direkt im Anschluss überreichte Werner Seidenschwarz einen Scheck über 10.000,-- € zur Unterstützung für dessen Stiftung für benachteiligte Kinder – eine Summe, die spontan durch einen sichtlich gerührten Teilnehmer um weitere 10.000,-- € aufgestockt wurde.

Kapitänleutnant Michael Furtner vermittelte am Beispiel des „Entschleusens“ von Spezialkräften aus U-Booten das Bewältigen von Extremsituationen, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Axel Kaltofen erzählte, wie ein Hightech-Unternehmen aus Klingenberg am Main die Super Bowl-Verantwortlichen in den USA nachhaltig beeindrucken konnte.

Jürgen Kunz gab den Teilnehmern eine Strategie mit, wie man sich auf den Weg in die neue IT-Welt machen und den Mut finden kann, alte Zöpfe in der IT abzuschneiden – was nicht immer leicht ist, bei frühzeitigem Handeln jedoch das Anfallen immenser Kosten verhindern - und wenn man es nicht tut - viel Geld kosten kann.

Holger Böhme hob die Rolle des Vertriebs beim Orchestrieren von Umbrüchen vom Produktgeschäft hin zu einem komplexen Lösungsgeschäft beim Material Handling hervor.

 

Wir freuen uns darauf, Sie auch 2020 bei den 16. internationalen Starnberger Management-Tagen am Starnberger See begrüßen zu dürfen. Nutzen Sie bitte am besten schon die verbindliche Voranmeldung nach dem Terminblocker. Dann ist Ihr Platz gesichert.

Gerne übersenden wir Ihnen bei Interesse auch den ausführlichen Rückblick mit Einblicken in die besondere Atmosphäre der Veranstaltung. Füllen Sie hierzu einfach dieses Formular aus.