Pressebilder

Bitte klicken Sie auf die Bilder selbst, um eine druckfähige Ansicht herunter zu laden.

„Mit Innovationsstärke, intelligentem Markenmanagement und optimierten Wertketten prägen auch deutsche Unternehmen Weltmärkte.“: PD Dr. Werner Seidenschwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Seidenschwarz & Comp. GmbH, Starnberg

Südafrika in der Globalisierung: Jomo Sono, früher Fußball-Profi, unter anderem zusammen mit Beckenbauer und Pelé bei Cosmos New York, heute einer der erfolg- und einflussreichsten Geschäftsmänner Südafrikas.

“Creating a truly global enterprise.“, “Strategic foresight is required.“: Craig Naylor, Group Vice President DuPont, Wilmington, USA

„Das Ringen um 60 Minuten weniger Arbeitszeit ist in der Welt globaler Wettbewerber ein Nebenschauplatz.", "Der Markt ist kein Substitut für Verantwortung.“: Thomas Sattelberger, Mitglied des Vorstands, Continental AG, Hannover

Vertreter der südafrikanischen Regierung in Starnberg: Smuts Ngonyama, Sprecher des African National Congress, Südafrika

„Wenn es gelingt, kreativ zu sein, und wenn es gelingt, immer wieder frühzeitig Trends zu erfassen und umzusetzen, dann gibt es für die Wachstumsmöglichkeiten eigentlich keine Grenzen.“: Rupert Stadler, Mitglied des Vorstands, Audi AG, Ingolstadt

„Unterschiedliche Kundenanforderungen sind frühzeitig zu erfassen.“, „Deutschland ist ein Markt unter vielen.“: Heinz-Joachim Neubürger, Mitglied des Vorstands, Siemens AG, München

Gefahren im M&A-Prozess wurden aufgezeigt: Dr. Matthias Heisse, Partner, Heisse Kursawe Rechtsanwälte Partnerschaft, München

"The economic outlook of South Africa for the next five to ten years is promising.”, “There are serious obstacles to be considered.”, “The country is both, opportunity and challenge.”: Andreas Penkert.

Interkultureller Gedankenaustausch zu Standortfragen auf den 3. Starnberger Management-Tagen: Smuts Ngonyama, Sprecher des African National Congress, Südafrika

Der Regierungssprecher Südafrikas in der Diskussion mit Vertretern der Wirtschaft Deutschlands: Smuts Ngonyama, Rupert Stadler, PD Dr. Werner Seidenschwarz

Erfahrungsaustausch über verschiedene Kontinente: Jomo Sono, PD Dr. Werner Seidenschwarz, Dr. Udo Helmbrecht, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik

Wohin orientieren sich amerikanische Unternehmen?: Craig Naylor, Group Vice President, DuPont, Wilmington, USA

Südafrikanisch-deutscher Dialog: Jürgen Fritz, Leiter Marketing und Vertrieb, SAS Institute GmbH, Heidelberg und Jomo Sono

PD Dr. Werner Seidenschwarz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Seidenschwarz & Comp. GmbH und Thomas Sattelberger, Mitglied des Vorstands der Continental AG nach dem Vortrag „Standortentscheidungen – Ihre Logik und ihre Moral“ von Thomas Sattelberger.

Interaktive Diskussionsatmosphäre bei den 3. Starnberger Management-Tagen